themen

Teaser

Themen

Thematische Schwerpunktsetzung ist ein Mittel gegen Beliebigkeit. Und es ist ein Hinweis auf Kontinuität. Das betrifft sowohl die Bücher von Uwe Rada als auch die Texte. Neben dem ursprünglichen Schwerpunkt Stadtentwicklung haben sich im Lauf der Jahre weitere Themen herauskristallisiert. Ein besonderes Alleinstellungsmerkmal ist dabei das Thema Flüsse.

Polen

Berlin ist eine polnische Stadt. Über 150.000 Menschen mit polnischer Muttersprache leben in der deutschen Hauptstadt. "Polski Berlin", das polnische Berlin, ist inzwischen eine feste Größe in der deutschen Hauptstadt, wirtschaftlich ebenso wie kulturell. Dem entspricht auch ein veränderter Blick seitens der Aufnahmegesellschaft. Nicht mehr polnische Bauarbeiter und Putzfrauen bestimmen das Bild der polnischen Berliner, sondern Studenten und Künstler.
lesen Sie weiter ...

Osteuropa

Zwanzig Jahre nach dem Fall der Mauer sind die Staaten, Städte und Regionen in Mittel- und Osteuropa noch immer ein "weißer Fleck" auf der Landkarte vieler Westeuropäer. Daran hat auch der Beitritt zwölf neuer Länder zur Europäischen Union seit dem Mai 2004 wenig geändert. Im Gegenteil. Die Öffnung der Grenzen zwischen alten und neuen EU-Staaten hat an der neuen Außengrenze der EU zu neuen Hürden geführt.
lesen Sie weiter ...

Stadt

Waren die Städte im 19. Jahrhundert Orte des Wachstums und im 20. Jahrhundert Schauplatz der Kämpfe um Demokratie und soziale Gerechtigkeit, lösen sie sich heute vielerorts auf. Aus Innenstädten werden Urban Entertainment Center. Surburbia verstädtert in den Edge Cities. Die Megacities in der Dritten Welt wachsen und werden zu Zonen der Unregierbarkeit.
lesen Sie weiter...

Berlin/Brandenburg

Ein gemeinsames Bundesland sind Berlin und Brandenburg bislang nicht geworden. Doch die regionale Entwicklung hat auch vor der Hauptstadtregion nicht Halt gemacht. Brandenburger arbeiten in Berlin, Berliner leben in Brandenburg, an den Stadträndern verbinden Regionalparks Stadt und Umland.
lesen Sie weiter ...

Flüsse

Reisen auf und an Flüssen ist Mode. Flusskreuzfahrten haben ebenso Konjunktur wie Radtouren entlang der Donau, der Elbe oder an der Spree. In den unübersichtlichen Zeiten von Globalisierung und Bindestrich-Identitäten bieten die Flüsse offenbar jenes Maß an Orientierung, das im Alltag verloren gegangen ist.
lesen Sie weiter ...

nach oben