bücher

Die Adria (polnisch)

Die Adria war für Millionen von Polen und Deutschen die erste Begegnung mit dem Süden. Die Adria ist aber mehr als nur Strand und Sonne. An ihr begegnen sich auch Europas Osten und Westen. Uwe Rada zeigt in seiner Kulturgeschichte ein Meer der Vielfalt, in dem der Süden aufholt.
Adriatyk. Miejsca, ludzie, historie. Wydawnyctwo uniwersytetu jagiellońskiego. Kraków. Mai 2016

lesen Sie weiter ...
Die Memel

Berlin und Breslau

Berlin und Breslau, das war bis zum Zweiten Weltkrieg Metropole und Provinz. Nach 1945 wurde aus Breslau Wrocław. Doch der Dialog ist nie abgerissen. Mateusz Hartwich und Uwe Rada haben deutsche und polnische Autoren gebeten, über das Verhältnis beider Städte zueinander zu schreiben.
Mateusz Hartwich/Uwe Rada: Berlin und Breslau. Eine Beziehungsgeschichte. Bebra-Verlag. Erscheint im Mai 2016

lesen Sie weiter ...
Die Memel

Wrocław i Berlin (polnisch)

Berlin und Breslau, das war bis zum Zweiten Weltkrieg Metropole und Provinz. Nach 1945 wurde aus Breslau Wrocław. Doch der Dialog ist nie abgerissen. Mateusz Hartwich und Uwe Rada haben deutsche und polnische Autoren gebeten, über das Verhältnis beider Städte zueinander zu schreiben.
Wrocław i Berlin. Historia wzajemnych oddziaływań. Kulturprojekte Berlin. Erscheint im Mai 2016

lesen Sie weiter ...
Die Memel

Die Oder (polnisch)

Kaum ein anderer Fluss hat in den letzten Jahrzehnten seine Bedeutung so sehr gewandelt wie die Oder. Galt sie lange als der Strom, der die Grenze zwischen Deutschland und Polen markierte, rückt sie seit dem Ende des Kalten Kriegs ins Herz des erweiterten Europas und wird von den Menschen beiderseits des Flusses wiederentdeckt.
Odra. Zyciorys pewnej rzeki. Kolegium Europy wschodniej. Wroclaw. Erscheint im April 2015

lesen Sie weiter ...
Die Memel

Die Adria

Die Adria war für Millionen von Deutschen die erste Begegnung mit dem Süden. Am Strand von Caorle oder am Teutonengrill in Rimini erholte sich die Wirtschaftswundergeneration – und ignorierte den Eisernen Vorhang, der mitten durch die Adria verlief. Uwe Rada zeigt in seiner Kulturgeschichte ein Meer der Vielfalt, in dem der Süden aufholt.
Die Adria. Die Wiederentdeckung eines Sehnsuchtsortes. Pantheon Verlag. September 2014

lesen Sie weiter ...
Die Memel

Die Elbe

Lange war die Elbe ein Symbol der deutschen Teilung. Konrad Adenauer meinte gar, östlich der Elbe beginne Asien. Doch hat die Elbe in ihrer Geschichte immer auch fließende Räume hervorgebracht. Sie brachte den Moldauhafen nach Hamburg und das Ahoj nach Tschechien. Und sie ist der Fluss, an dem sich das barocke und das nüchterne Europa begegnen.
Die Elbe. Europas Geschichte im Fluss. Siedler Verlag. April 2013

lesen Sie weiter ...
Die Memel

Die Memel (polnisch)

Wie für die Deutschen ist auch in Polen die Memel ein Fluss der Vergangenheit. Dennoch verbindet der Niemen, wie die Memel in Polen heißt, das Land, und damit auch die Europäische Union, mit dem Osten Europas. Nach der weißrussischen Ausgabe erscheint "Die Memel. Kulturgeschichte eines europäischen Stromes" nun auf Polnisch.
Niemen. Februar 2013 bei Borussia in Olsztyn

lesen Sie weiter ...
Die Memel

Die Memel (weißrussisch)

Im Minsker Verlag Technologija erschien im Februar 2011 die weißrussische Ausgabe des Buches "Die Memel. Kulturgeschichte eines europäischen Stromes". Der Weißrussische Titel lautet: "Stimmen des Njomanlands". Die Übersetzung ins Belarussische besorgte Halina Skakun...
Stimmen des Njomanlands. Kultur, Geschichte und Schicksal einer europäischen Landschaft. Technologija Verlag. Minsk 2011

lesen Sie weiter ...
Die Memel

Die Memel

Man kennt sie aus der ersten Strophe der Nationalhymne oder als vergessenen Strom Ostpreußens. Doch es gibt auch eine andere Memel. Deutsche und Litauer, Polen und Weißrussen, Juden und Russen lebten lange friedlich an ihren Ufern – eine Geschichte, an die in Weißrussland, Litauen und Kaliningrad wieder erinnert wird...
Die Memel. Kulturgeschichte eines europäischen Stromes. Siedler-Verlag. München 2010

lesen Sie weiter ...
Die Memel

Die Oder

Kaum ein anderer Fluss hat in den letzten Jahrzehnten seine Bedeutung für die Deutschen so sehr gewandelt wie die Oder. Galt sie lange als der Strom, der die - ungeliebte - Grenze zwischen Deutschland und Polen markierte, rückt sie seit dem Ende des Kalten Kriegs ins Herz des erweiterten Europas und wird von den Menschen beiderseits des Flusses wiederentdeckt ...
Die Oder. Lebenslauf eines Flusses. Siedler-Verlag. München 2009

lesen Sie weiter ...
Die Oder

Bürgerland Brandenburg

Herbst 1989. Das war nicht nur Leipzig und Berlin ...
Bürgerland Brandenburg. Demokratie und Demokratiebewegungen zwischen Elbe und Oder. Koehler & Amelang. Leipzig 2009

lesen Sie weiter ...
Buergerland Brandenburg

Stoffwechsel

Metropolen haben Konjunktur. Wie steht es um die Provinz?
Stoffwechsel. Brandenburg und Berlin in Bewegung. Köhler & Amelang. Leipzig 2008

lesen Sie weiter ...
Stoffwechsel

Baltische Begegnungen

Ein Geheimtipp ist das Baltikum schon lange nicht mehr. Tallinn, Riga und Vilnius haben längst ihren Platz bei Städtereisenden und Kulturtouristen erobert. Doch noch immer findet sich in Estland, Lettland und Litauen, was es im Westen nicht gibt: weiße Nächte, weiße Strände, weite Landschaften ...
Baltische Begegnungen. Unterwegs in Estland, Lettland und Litauen. Bebra-Verlag. Berlin 2008

lesen Sie weiter ...
Baltische Begegnungen

Fokus Wasser

Brandenburg ist ein Land des Wassers. Mit Folgen für Kunst und Literatur ...
Fokus Wasser. Brandenburgs Kulturlandschaft im Wandel. Koehler&Amelang. Leipzig 2007

lesen Sie weiter ...
Fokus Wasser

Polen hin und weg

Ein Abend in der Stettiner Oper? Wildwasserpaddeln auf der Drawa? Auf den Spuren polnischer und deutscher Dichter in Danzig? Für die meisten Deutschen ist Polen noch immer weit entfernt. Dabei ist das Nachbarland näher als man glaubt. Von Berlin aus sind es bis zur polnischen Grenze nur 60 Kilometer. Nach Stettin braucht man zwei Stunden...
Polen hin und weg. Kurztrips zum Nachbarn . Bebra-Verlag.Berlin 2007

lesen Sie weiter ...
Polen hin und weg

Die Oder

Die Oder hat über Jahrhunderte eher geteilt als verbunden: Vor 1000 Jahren bildete sie die Grenze zwischen Deutschen und Polen, im Mittelalter gehörte sie zu Schlesien, Böhmen, Österreich, Brandenburg, Pommern ...
Die Oder. Lebenslauf eines Flusses. Kiepenheuer-Verlag. Berlin 2005

lesen Sie weiter ...
Die Oder

Zwischenland

In Deutschland spricht man vom "Ende der Welt", in Polen vom "Wilden Westen", wenn das Gebiet an Oder und Neiße gemeint ist. Nirgendwo sind sich Deutsche und Polen näher als dort: beim Einkaufen und Tanken, beim Studieren. Im Grenzgebiet ist vieles in Bewegung...
Zwischenland. Europäische Geschichten aus dem deutsch-polnischen Grenzgebiet. Bebra-Verlag. Berlin 2004

lesen Sie weiter ...
Zwischenland

Berliner Barbaren

Die Osterweiterung der Europäischen Union steht vor der Tür, bis zur polnischen Grenze sind es achtzig Kilometer. Doch in Berlin blickt man noch immer gen Westen. Dabei kann man es überall hören: Polnisch und Russisch gehören längst zum Alltagston...
Berliner Barbaren. Wie der Osten in den Westen kommt. Basisdruck-Verlag. Berlin 2001

lesen Sie weiter ...
Berliner Barbaren

Hauptstadt der Verdrängung

Je bunter die Verheißungen der Zukunft über den Bildschirm flackern, je länger man sich mit dem Joystick auf die virtuelle Reise durch das Zentrum des Jahres 2002 begibt, desto mehr löst sich der Standpunkt des Betrachters auf ...
Hauptstadt der Verdrängung. Berliner Zukunft zwischen Kiez und Metropole. Verlag Schwarze Risse. Berlin 1997

lesen Sie weiter ...
Hauptstadt der Verdraengung

Mietenreport

Wo sonst werden die Praktiken des "heißen" Immobiliengeschäfts, die alltäglichen Mietersorgen und die vielfältigen Formen des Widerstands so offensichtlich, wie in der neuen/alten Hauptstadt Berlin? Uwe Rada hat in zehn Fallbeispielen den skandalösen Machenschaften von Spekulanten nachgespürt.
Mietenreport. Alltag, Skandale und Widerstand. Ch. Links. Berlin 1991

lesen Sie weiter ...
Mietenreport

nach oben